Die besten Rezepte

Sahne der Wildpilzsuppe

Sahne der Wildpilzsuppe

Cremige Wildpilzsuppe aus getrockneten Wildpilzen, frischen Pilzen, Schalotten, Knoblauch, Brühe, Sahne, Sherry und Kräutern.

Bildnachweis: Elise Bauer

Letzten Frühling entdeckte ich mit Freude wilde Morchelpilze, die in unserem Hinterhof auftauchten. Nach zwei Wintern mit dem Fahrrad auf dem American River-Radweg auf der Suche nach essbaren Pilzen, die auf Streifzügen in Nordkalifornien von der wilden Steinpilzwanze gebissen wurden, wuchsen sie hier direkt im Hof!

Ich konsultierte mein vertrauenswürdiges Handbuch zum Entmystifizieren von Pilzen, schickte Fotos an meine Freundin der mykologischen Gesellschaft, Beth, und mir wurde versichert, dass es sich tatsächlich um Morcheln handelte, die nicht nur sicher zu essen sind, sondern auch als Delikatesse gelten.

Heute Abend haben wir endlich die im letzten Frühjahr gepflückten Morcheln in dieser exquisiten Creme aus Wildpilzsuppe gegessen.

Creme des Wildpilzsuppenrezepts

Während die getrockneten Pilze einweichen, bereiten Sie die anderen Zutaten vor, um Zeit zu sparen.

Besondere Garnieridee: Hochwertiges grünes Olivenöl extra vergine ist wirklich etwas, das über diese Suppe geträufelt wird, zusammen mit etwas knusprigem Brot zum Eintauchen.

Sie können den Sherry gegen Madeira austauschen, wenn Sie möchten. Lassen Sie alles zusammen weg, wenn Sie nicht mit Alkohol kochen.

Zutaten

  • 2 Unzen getrocknete Wildpilze
  • 3 Tassen heißes Wasser
  • 6 EL Butter, geteilt 3 EL und 3 EL
  • 1/2 Tasse gehackte Schalotten
  • 3 gehackte Knoblauchzehen (1 EL)
  • ½ Pfund frische Cremini oder Champignons, halbiert und in 1/4-Zoll-Scheiben geschnitten
  • 1/2 Tasse Mehl
  • 1/3 Tasse trockener Sherry
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Tassen Hühnerbrühe guter Qualität (oder Gemüsebrühe für vegetarische Version)
  • 1 Teelöffel Herbes de Provence
  • 1/2 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Salz (plus mehr nach Geschmack)
  • 1/2 Tasse Sahne
  • ¼ Tasse fein gehackte Petersilie
  • ¼ Tasse Schnittlauch

Methode

1 Die trockenen Pilze in Wasser einweichen: Getrocknete Wildpilze in eine mittelgroße Schüssel geben und mit 3 Tassen sehr heißem Wasser bedecken. 30 Minuten ruhen lassen. Ein Sieb mit einem angefeuchteten Papiertuch oder Kaffeefilter auslegen.

Nach 30 Minuten die Pilze durch den Filter abseihen und mindestens eine Tasse der Pilzflüssigkeit aufbewahren. Die rekonstituierten Wildpilze grob hacken.

2 Schalotten, Knoblauch, Pilze anbraten: 3 EL Butter in einem schweren Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die Schalotten ca. 7 bis 8 Minuten lang anbraten, bis sie weich und durchscheinend sind. Fügen Sie den Knoblauch hinzu und kochen Sie noch eine Minute.

Fügen Sie die frischen Pilze hinzu, erhöhen Sie die Hitze auf mittelhoch und kochen Sie noch einige Minuten. Gehackte Wildpilze hinzufügen. Die Hitze senken, abdecken und 10 Minuten kochen lassen.

3 Sherry hinzufügen: Nach 10 Minuten die Hitze auf mittelhoch erhöhen, aufdecken und 1/3 Tasse trockenen Sherry in den Topf geben.

4 Machen Sie eine Mehlschwitze mit Butter und Mehl: Die restlichen 3 EL Butter in den Topf geben und rühren, bis sie geschmolzen sind. Das Mehl in den Topf geben und umrühren, bis alle Pilze gut mit dem Mehl bedeckt sind, so dass eine Mehlschwitze entsteht. 2 bis 3 Minuten kochen lassen.

5 Pilzwasser, Brühe und Kräuter hinzufügen: Fügen Sie eine Tasse reserviertes Pilzwasser hinzu und rühren Sie um, bis sich das Mehl im Wasser aufgelöst hat und keine Klumpen mehr vorhanden sind. Fügen Sie die Hühnerbrühe hinzu. Rühren, bis alles gut eingearbeitet ist.

Fügen Sie die Kräuter der Provence, den getrockneten Thymian, die Lorbeerblätter und das Salz hinzu.

6 Simmer: Hoch erhitzen, bis die Suppe niedrig kocht. Verringern Sie die Hitze, um ein Sieden aufrechtzuerhalten, decken Sie es ab und kochen Sie es 20 Minuten lang.

7 Sahne einrühren: Zum Servieren die Lorbeerblätter entfernen und 1/2 Tasse schwere Schlagsahne einrühren. Fügen Sie schwarzen Pfeffer und mehr Salz hinzu, um zu schmecken.

Mit gehacktem Schnittlauch und Petersilie garnieren.

Hallo! Alle Fotos und Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Bitte verwenden Sie unsere Fotos nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung. Danke dir!

Schau das Video: Steinpilz oder Gallenröhrling? Pilzkurs im Allgäu. Schwaben u0026 Altbayern. BR (Oktober 2020).